PowerPoint-Icon

Microsoft PowerPoint: Animationen

Neben den Folienübergangseffekten kann man in PowerPoint auch Animationen auf den Folien der Präsentation vorführen. Im Prinzip kann jedes Objekt, egal ob Überschrift, Text, Grafik oder Diagramm mit einer Animation versehen werden. Es stehen hierzu einige standardisierte Animationen zur Verfügung und es bietet sich die Möglichkeit, eigene, benutzerdefinierte Animationen zu verwenden. Letztere ermöglicht einen riesigen kreativen Freiraum, da ganze Bewegungs-Sequenzen frei gestaltet werden können.

PowerPoint, Animationen

In PowerPoint 2003 stehen dem Anwender für jedes animierbare Objekt drei Animationsphasen zur Verfügung: Eingang, Hervorgehoben, Beenden. Für jede dieser Phasen lässt sich ein Effekt zuweisen und zeitlich justieren. Animationen können per Mausklick oder in einer genau festgelegten Sequenz gestartet werden. Sehr interessant sind auch die Möglichkeiten, freie Bewegungspfade für Objekte zu entwerfen und diese dann synchron vorzuführen. PowerPoint befindet sich im Bereich der Animationen bereits in der Nähe zum Trickfilm.

Tipp: Animationen können -ähnlich wie die Folienübergangseffekte- sehr reizvoll sein und geschickt eingesetzt die Kernaussagen Ihrer Präsentation unterstreichen. Es empfiehlt sich aber, nicht auf allen Folien mit diesen Effekten zu arbeiten, da sonst sehr schnell Langeweile im Publikum auftreten wird...

Wir bieten PowerPoint-Kurse in Berlin!